SAS - Sachsen Anhalt Sicherung

Zuverlässige Bahnsicherung bei der SAS GmbH

Eine zuverlässige Bahnsicherung kann erst dann stattfinden, wenn im Vorfeld ausreichend und sorgfältig geplant worden ist. Hierbei darf nicht nur auf die eigentliche Tätigkeit an sich sondern auch besonders auf die Sicherheitsmaßnahmen geachtet werden. Eine ruhige und sorgfältige Planung ohne Hektik gewährleistet die Sicherheit aller Beteiligten. Denn wird etwa unter Zeitdruck oder Unaufmerksamkeit eine wichtige Sicherungsmaßnahme vergessen, kann es mitunter zu schweren Folgen wie einem Unfall führen.

Ist eine Bahnsicherung nicht vollständig durchgeführt worden, so ist beispielsweise die Anzahl der zu stellenden Sicherungsposten zu klein, sodass die Räumzeit, also das Verlassen der Strecke nicht mehr gefahrlos gewährleistet ist. Fährt ein Zug heran bleibt so keine Zeit mehr zu flüchten und wird vom Zug erfasst.

Erfahrene Mitarbeiter zur Bahnsicherung helfen Ihnen, erfolgreich Baustellensicherung zu betreiben

Die SAS GmbH ist jahrelanger und zuverlässiger Dienstleister der Deutschen Bahn AG. Hier übernimmt sie die klassischen Sicherungsaufgaben wie Baustellen- oder Bahnsicherung, aber auch die Bereitstellung von professionellem Personal wie beispielsweise eine Sicherungsaufsichtskraft. Die Mitarbeiter der SAS GmbH besitzen ein hohes Maß an Erfahrung und Fachkenntnissen, die sie in jeder Situation zum Herr der Lage werden lassen. Außerdem steigert die SAS GmbH mit ständigen Aus- und Weiterbildung die Effektivität ihrer Mitarbeiter, damit sie optimale Dienstleistungen anbieten kann.

Ein gut ausgestattetes automatisches Warnsystem ist Grundbaustein einer optimalen Bahnsicherung

Da die Streckenverteilung sowie -Benutzung wahnsinnig hochfrequentiert ist, wird sich bei der Disposition der Züge im Leitwerk schon längst nicht mehr auf manuelle Bedienung verlassen. Hier kommt Technik zum Einsatz, die alles exakt plant. So auch bei der Bahnsicherung. Da ein oder mehrere Sicherungsposten nicht zur vollkommenen Bahnsicherung beitragen können, werden sie von sogenannten automatisches Warnsystem unterstützt. Diese sind in einem gewissen Abstand voneinander auf der Schiene entlang platziert und warnen mit Ton- sowie auch mit Lichtsignalen vor heranfahrenden Zügen. Sie sind mit einem Schienenkontakt an der Schiene ausgestattet, welche bei Kontakt ein Signal freigeben und die Arbeitskräfte vorwarnen.